T&K Energie- und Gebäudetechnik GmbH Neckargemünd
Fon: 06223 862773

Heizung


Unser Tipp

Durch regelmäßige Wartung Ihres Heizsystems bleibt es emissionsarm und wird Sie auch in Zukunft problemlos mit Wärme versorgen.

Bei Fragen zu Einbau und Wartung steht Ihnen die T&K Energie- und Gebäudetechnik GmbH gerne beratend zur Seite.
Gleichgültig ob Neubau oder Modernisierung, für jede bauliche Gegebenheit gibt es das passende Heizsystem. Moderne Heizsysteme rentieren sich in zweierlei Hinsicht: zum einen schonen sie die Umwelt, zum anderen sparen Sie innerhalb weniger Jahre eine Menge Geld und wirken steigenden Energiekosten und Ökosteuer entgegen.

Für das konventionelle Heizen stehen Ihnen Erdgas und Heizöl zur Verfügung. Welches Heizsystem Sie einsetzen können, hängt unter anderem vom Ausbau des öffentlichen Versorgungsnetzes in Ihrem Wohngebiet ab. Wir von der T&K Energie- und Gebäudetechnik GmbH entwerfen für Sie ein optimales Heizkonzept, bei dem alle Komponenten der Wärmeerzeugung und Wärmeverteilung präzise aufeinander abgestimmt sind. Sie können also der nächsten Heizkostenabrechnung entspannt entgegen sehen.



Heizöl und Erdgas –
zwei Garanten für zuverlässige Wärme


Heizen mit Heizöl und Erdgas bedeutet nach wie vor zukunftssicheres Heizen - und durch moderne Technik, die das Optimum aus dem Heizkessel herausholt, sind Sie auch im Hinblick auf Umweltschutz und Ökologie auf der sicheren Seite. Neben den bisher üblichen Niedertemperaturkesseln sind moderne Brennwertkessel erhältlich, die vor allem durch effektive Energienutzung überzeugen; sie werden als Wand- und als Standgeräte angeboten. Die Verbrennung in Brennwertkesseln ist extrem schadstoffarm, da die Rauchgase vollständig kondensieren.


Bild "Heizung:ölbrennwertkessel.jpg"
Öl-Brennwertkessel
Bild "Heizung:Öl-Heizkessel Logano.jpg"
Öl-Heizkessel Logano G225 BE
Brennwertgeräte der neuesten Generation "schlucken" bei gleichbleibend hoher Leistung sowohl normales Heizöl, als auch Ölgemisch und Bio-Öl. Wenn sie besonders umweltfreundlich heizen möchten, sollten Sie sich für schwefelarmes Heizöl entscheiden: schwefelarmes Heizöl verbrennt fast ohne Rückstände. Dadurch wird der Wartungsaufwand minimiert bei gleichzeitig höherer Leistung und Lebensdauer.


Bild "Heizung:Gas-Brennwertkessel_Boden.jpg"
Gas-Brennwert-Bodenheizkessel
Bild "Heizung:Gas-Brennwert-Wandheizkessel.jpg"
Gas-Brennwert-Wandheizkessel
Erdgas ist ein traditionell genutzter, schadstoffarm zu verbrennender Energieträger. Moderne Brennwert-Gasheizungen nutzen bis zu 95% des Brennstoffes zur Erzeugung der Wärme. Sollten Sie nicht an das öffentliche Gasnetz angeschlossen sein, ist ein Flüssiggastank eine sinnvolle Alternative.




Kaminöfen –
"sehenswerte" Wärme


Bild "Heizung:bluel_Nr.4.jpg"
Kaminofen Buderus Blueline 4
Bild "Heizung:bluel_Nr.7.jpg"
Kaminofen Buderus Blueline 7
Bild "Heizung:bluel_Nr.8.jpg"
Kaminofen Buderus Blueline 8
Bild "Heizung:bluel_Nr.12.jpg"
Kaminofen Buderus Blueline 12



Das Holzfeuer ist die ursprünglichste Wärmequelle überhaupt. Es schafft wohlige Wärme und eine besondere, behagliche Wohlfühlatmosphäre. Optisch bieten Kaminöfen in jedem Wohnraum einen besonderen Blickfang.

Kaminöfen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich - beheizt mit Scheitholz, Holzbriketts oder Holzpellets. Kaminöfen sind preiswert und einfach zu installieren: sie werden, im Gegensatz zum traditionell gemauerten Kamin, frei im Raum aufgestellt und lediglich mit einem Ofenrohr an den Schornstein angeschlossen. Sollte am gewünschten Standort kein Zugang zum Schornstein vorhanden sein, kann ein schicker, moderner Edelstahlabzug an der Hauswand angebracht werden.

Kaminöfen sind mit einem Wirkungsgrad von bis zu 88% sehr wirtschaftlich - beispielsweise ist in Kombination mit einer Solaranlage in Übergangszeiten kein Zuschalten des Heizkessels erforderlich - bei gleichzeitig niedriger Schadstoffemission. Das Heizen mit einem Kaminofen ist auch im Hinblick auf den Klimaschutz sinnvoll, da das Heizen mit Holz CO2-neutral ist, denn beim Verbrennen wird nur soviel Kohlendioxid abgegeben, wie der Baum während des Wachstums aufgenommen hat.